Biografisches Portrait

Das biografische Portrait fasst Ihre Lebensgeschichte oder die einer anderen Person in einer Gesamtschau zusammen. Sie zeichnen darin Ihren Lebensweg und die wichtigsten Stationen Ihrer persönlichen Entwicklung nach. Dabei können Sie auf bedeutende Ereignisse etwas näher eingehen.

Im Mittelpunkt des biografischen Portraits stehen jedoch nicht die Details, sondern die zusammenfassende Lebenserzählung. Ähnlich wie die biografische Skizze ist das biografische Portrait ein kürzeres Format. Während die Skizze jedoch eine bestimmte Situation im Blick hat und sie wie unter dem Vergrößerungsglas betrachtet, stellt das Portrait das Leben in einer Panoramaschau dar.

Das biografische Portrait als Geschenk

Ein biografisches Portrait ist ein besonderes Geschenk: Verschenken Sie Ihr eigenes Portrait an die Menschen, die Ihnen nahe stehen. Oder beauftragen Sie mich mit einem Portrait Ihrer Eltern, Großeltern oder Partner*in, das ich dann mit diesen gemeinsam erstelle. Dabei entsteht ein ganz persönliches Geschenk, das die eigene Lebensgeschichte für Kinder, Enkel und die Nachwelt bewahrt.

Biografisches Portrait, Familienbuch, biografische Skizze, Isabel Morgenstern

Liebe Elena, lieber Hajo,

ich widme Euch – meinen lieben Enkeln – und Euren Kindern dieses kleine Buch, in dem ich Euch etwas über mich und meine Geschichte erzähle. Es hat lange gedauert, bis ich mich endlich daran gemacht habe, dies aufzuschreiben, aber es ist ja noch nicht zu spät.

Wie Ihr wisst, wurde ich am 12. Oktober 1930 in Braunschweig geboren. Ich hatte vier Geschwister und obwohl zwei davon jünger sind, bin ich die Einzige, die noch lebt. Ich denke oft an meine Kindheit, die anfangs so unbeschwert war und später durch den Krieg und die Nazizeit stark überschattet wurde. Was für eine schwierige Zeit dies für unsere Familie war, möchte ich Euch aufschreiben, damit dies nicht in Vergessenheit gerät.

Ich hoffe, Eure Kinder und Enkel freuen sich eines Tages, wenn sie diese Zeilen hier lesen. Da ich Euch, meine Nachkommen, noch nicht kenne, und Ihr auch noch nichts über mich wissen könnt, schreibe ich Euch zuerst einmal auf, wie alle Familienmitglieder hießen und wann sie geboren wurden. (…)

Nun wisst Ihr, wer einmal zu Eurer Familie gehörte. Dann fange ich mal mit dem Oktober 1931 an…

(Auszug aus einem biografischen Portrait)

Weitere biografische Formate zu Ihrer Auswahl

error: Content is protected !!