Termine

Mai 2021

Audre Lorde: „Wir müssen lernen, unsere Unterschiedlichkeiten in Stärken zu verwandeln“

Online-Workshop veranstaltet von: Lesbenfrühlingstreffen Bremen 2021
Termin: 23.05.2021, 13.15-14.45 Uhr
Workshop mit Isabel Morgenstern

„Wir müssen lernen, unsere Unterschiedlichkeiten in Stärken zu verwandeln“ schreibt Audre Lorde 1979 in ihrem bekannten Text „Die Werkzeuge der Herrschenden werden das Haus der Herrschenden niemals einreißen“. Sie war damals als nur eine von zwei Schwarzen Teilnehmerinnen auf eine Konferenz eingeladen, um über Unterschiede in Bezug auf Race, Sexualität, Klasse und Alter zu sprechen. „Man hat Frauen beigebracht, Unterschiede entweder zu ignorieren oder sie als Ursache für Spaltung und Misstrauen zu betrachten“ heißt es weiter. Sich als Gemeinschaft bzw. als lesbische Community zu begreifen, sollte nicht dazu führen, Unterschiede zu negieren, sondern sie vielmehr als Nährboden für Kreativität und Veränderung zu betrachten.

Dieser Workshop nähert sich dem Text von Audre Lorde auf selbstreflexive und persönliche Weise mit den Methoden des biografischen und kreativen Schreibens. Impulse aus dem Text dienen dazu, u.a. folgenden Fragen nachzugehen: Wie gehen wir als Lesben mit Unterschieden zwischen uns um? Wie prägt struktureller Rassismus unseren Umgang damit? Und: Welche Visionen eines konstruktiven Umgangs mit Unterschieden sind möglich?

Den Text „Die Werkzeuge der Herrschenden werden das Haus der Herrschenden niemals einreißen“ gibt es als Leseprobe: Audre Lorde, Sister Outsider. Essays. Aus dem Englischen von Eva Bonné und Marion Kraft. Hanser Verlag, 2021.
(Zuerst erschienen auf Deutsch in: Audre Lorde, Adrienne Rich, Dagmar Schultz (Hg.), Macht und Sinnlichkeit. Orlanda Verlag, 1993.)

Juli 2021

Das Glück zu reisen: Reiseerinnerungen schreiben – Onlinekurs

Veranstaltet von: Berliner Volkshochschule
Termin: 01.07.-29.07.21, 5 x donnerstags von 18.00-19.30 Uhr
Kursplätze: 8 – Es sind noch Plätze frei.
Entgelt: 66,00 €/ Ermäßigt: 34,50 €

Kursbeschreibung und Anmeldung:
Das Glück zu reisen – Onlinekurs

September 2021

Geschichten, die Mut machen: Resilienz fördern durch Biografiearbeit mit Eltern – Präsenzseminar

Veranstaltet von: Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg SFBB
Termin: ganztägig von 29.09.-30.09. und am 25.10.2021
Referentin: Isabel Morgenstern
Anzahl der Kursplätze: 14
Anmeldeschluss: 21.07.2021 (frühzeitige Anmeldung empfohlen)

Anmeldung ausschließlich beim SFBB: Hier geht es zur Anmeldung

Biografiearbeit bietet vielfältige Anlässe, sich mit persönlichen Ressourcen und der eigenen Herkunft zu befassen. „Geschichten, die Mut machen“ ist eine niedrigschwellige Methode des biografischen Schreibens für Eltern, die für ihre Kinder Familien- und Herkunftsgeschichten in kleinen Büchern festhalten. Dies kann hilfreich sein, wenn Familiengeschichten komplex sind und der kindgerechten Erklärung bedürfen, wie z. B. bei Patchwork- und Regenbogenfamilien.

Eine weitere Zielgruppe sind Eltern mit Migrationshintergrund, die ihren Kindern von ihrer Herkunftsgeschichte erzählen möchten. Im Vordergrund steht der erzählerische und selbstreflexive Prozess, der zugleich Anlass für individuelle Sprachbildung bieten kann. Neben dem Schreiben können Geschichten mündlich erzählt und als Audioaufnahme erstellt werden.

Bausteine niedrigschwelliger Biografiearbeit lassen sich auch in weitere Aktivitäten mit Eltern integrieren, wie z.B. in Kochgruppen, denn Ess-, Kultur- und Familiengeschichten sind oft eng miteinander verknüpft.

Im Seminar geht es um ethische Rahmenbedingungen professioneller Biografiearbeit und um Möglichkeiten der Resilienzförderung bei Erwachsenen. Besondere Bedeutung hat dabei eine Haltung der Wertschätzung und Reflexionsbereitschaft seitens der Anleitenden. Biografische Methoden lassen sich am besten vermitteln, indem man sie selbst erprobt – deshalb werden im Seminar viele praktische Übungen durchgeführt.

Oktober 2021

Biografiearbeit inklusiv gestalten – Online-Workshop

Workshop auf dem Online-Fachtag „Heimat und Heimatlosigkeit in der Biografiearbeit“
Veranstaltet von: FaBia – Fachverband für Biografiearbeit e.V.
Termin: 29.10.2021
Referentin: Isabel Morgenstern

Weitere Informationen folgen in Kürze.

error: Content is protected !!